Klar, wir kennen Kopenhagen: Christiania, Amalien- und Charlottenborg, den magischen Tivoli, die Kleine Meerjungfrau. Alles schon gesehen. Aber Ørestad? Absolut sehenswert ist das Neubaugebiet Kopenhagens, wo sich die Crème de la Crème von Europas Architekten ausgetobt hat: Zitronengelbe Häuser mit vorwitzigen Fensterrahmen, knallbunte Wohn-Garagen, Escher-artig terrassierte Gebäude, im wahrsten Sinne hervorragende Gebäudeteile, wie die „Nussecken-Balkons“ der VM Houses und ein „Schwarzer Diamant“: die Königliche Bibliothek von Kopenhagen.

Neugierig? Zu unserer Ørestad-Galerie
Editorial Framepool-Footage