IMMER SCHÖN FAIR BLEIBEN!

Es gibt eine Ausnahme des allgemeingültigen Urheberrechts, die jedoch häufig falsch verwendet wird: das . Es erlaubt, urheberrechtlich geschützte Werke zu nutzen, wenn sie dem dienen. Das kann eine sein, Nachrichten, , oder eine Dokumentation, die das entsprechende Thema behandeln. In Ländern wie den und Israel ist das Zitieren außerdem in Lehr- und Weiterbildungsmedien erlaubt sowie durch Suchmaschinen.

Der Begriff nennt sich fair use: Stets gilt, das zitierte Werk muss im Rahmen eines eigenständigen Werks zum Thema verwendet werden, eine Verwendung außerhalb eines kontextuellen Umfelds, sozusagen eine „“, ist nicht erlaubt. Es gibt zwar keine feste Regel, welchen umfänglichen Anteil das Zitat innerhalb eines Werks haben darf, aber im Streitfall ist ein zu großer Anteil eben kein „fair use“ mehr. Denn fremdes Material darf man nicht zur Ausschmückung im eigenen Interesse verwenden, auch nicht mit .

Wie immer gibt es von Land zu Land unterschiedliche Bedingungen und Auslegungen. Es muss also im Einzelfall geprüft werden, ob und in welcher Form eine Verwendung von als Zitat möglich ist, um eine kalte Dusche zu vermeiden. Wir helfen Euch gerne dabei.
Anfrage an rightsclearance@framepool.com