Das Dachauer wird als erstes derartiges Lager im Dritten Reich bereits kurz nach der Machtübernahme der NSDAP im März 1933 auf dem Gelände einer Munitionsfabrik errichtet. Himmler nennt „das erste für politische Häftlinge“ womit der Begriff „“ im Volksmund entsteht. Zur Nazi-Zeit nennt man die Lager offiziell „KL“. Dachau wird eines der größten -Lager in , eine wahre Metropole des Todes, und gilt als der Prototyp für später errichtete Lager. Aus fast jeder bayerischen Gemeinde werden Bürger in dieses Lager verschleppt und dort misshandelt. Das geschieht ganz offen, denn die gleichgeschalteten Zeitungen schreiben immer wieder von der „Beseitigung von Reichsfeinden“. Der Entzug der Bürgerrechte und Freiheiten, die Aufrichtung eines Regimes der Einschüchterung und des Terrors machen das deutsche Volk gefügig. „Halt’s Maul sonst kommst nach Dachau“.

Dachau3   Dachau

Über 32.000 Dachauer Häftlinge sterben in den 12 Jahren des Lagers. Als sich am 26 April 1945  amerikanische Divisionen dem Lager nähern sind noch etwa 40.000 Gefange im Hauptlager und 25.000 in Außenlagern interniert. Zwei Drittel von ihnen sind politische Häftlinge, etwa 20.000 Juden. Typhus und andere Seuchen sind in dem überfüllten Lagern ausgebrochen. Noch am 14. April hat Himmler die Evakuierung des Lagers befohlen und über 7.000 Häftlinge werden auf einen „Todesmarsch“ nach Süden geschickt. Die meisten von ihnen sterben an Hunger und Entkräftung, die Überlebenden werden von amerikanischen Soldaten Ende April in der Gegend von Seeshaupt und Murnau befreit.

Ein offener Güterzug voller Häftlinge aus dem KZ Buchenwald bei Weimar hat Dachau im April 1945 erreicht. Die Waggons sind voller Toter – und das ist das erste, was die amerikanischen Soldaten sehen, als sie das LAger am 29. April erreichen. Hiervon zeugen die Aufnahmen des amerikanischen Filmteams.

     Dachau5   Dachau4

Drei amerikanische Verbände, die 45. und die 42. Infanteriedivision sowie die 20. Panzerdivision, erobern nach einigen Schießereien am 29. April das Lager. Die Filme zeigen auch SS-Wächter, die als Häftlinge verkleidet zu fliehen versuchen. Es kommt zu Mißhandlungen von SS Bewachern durch Häftlinge und einzelne Soldaten. Einen Tag später rücken dies Verbände kampflos in ein, das die zur „Hauptstadt der Bewegung“ erkoren hatten.

Dachau6   Dachau8

Zwischen 1933 und 1945 waren etwa 188.000 Häftlinge in Dachau interniert. 28.000 von ihnen starben, eine unbekannte Zahl namenloser Opfer kann hinzugerechnet werden.

Dachau9   Dachau10

Das Filmmaterial haben wir in verschiedenen US Archiven gesammelt und neu auf gescannt. Das neue NS-Dokumentationszentrum in München hat eine Reihe der Filme für seine Ausstellung über die Naziverbrechen verwendet. Auch Farbfilme konnten gefunden werden, die besonders schreckliche Aufnahmen zeigen. Die Scans der Filme eignen sich auch sehr gut für den Druck von Standbildern.

Das kann bei Framepool für die Nutzung lizenziert werden (Museen / TV Sender / Dokumentarfilme). Das Material ist online archiviert:

Konzentrationslager Dachau

Dachau concentration camp

Dr. Stephan Bleek