Vulkane faszinieren und verbreiten Angst und Schrecken zugleich. In kurzer Zeit können sie ganze Landstriche verwüsten, aber auch die Grundlage für neues Leben schaffen. Die Lava, die bei einem Vulkanausbruch gefördert wird, lässt Inseln entstehen und verwittert zu mineralreichen Böden, auf denen Pflanzen hervorragend wachsen. Den fruchtbaren Böden ist es zu verdanken, dass weltweit gut eine halbe Milliarde Menschen in direkter Nachbarschaft zu aktiven Vulkanen leben. Viele sind sich der Gefahr durchaus bewusst, doch sie akzeptieren diese im Gegenzug zu reichen Ernten und warmem Thermalwasser. Besonders auf Island und in Japan gibt es eine regelrechte Badekultur in heißen Quellen. Das heiße Wasser dient nicht nur dem körperlichen Wohlbefinden, sondern wird auch zur Energieerzeugung genutzt.